Kriminelle Tschetschenen auch in Brandenburg

Laut einem Bericht des BKA werden Tschetschenische Banden immer krimineller. „Tschetschenische Banden begnügen sich nicht mehr mit der Dienstleisterrolle, sondern übernehmen selbst die Märkte – und das mit extremer Gewalt.“ Fielen sie früher durch Dienstleistertätigkeiten auf, würden sie heute „ganze Geschäftsfelder im Drogenhandel, aber auch bei Raub, Diebstahl und Fälschungen“ übernehmen.

Thomas Jung, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im brandenburgischen Landtag meint dazu:

„Ob zuletzt in Wittstock oder in Neuruppin – überall häufen sich brutale Vorkommnisse gewaltbereiter Tschetschenen. Der designierte Bundesinnenminister will hart gegen integrationsunwillige Zuwanderer vorgehen. Nur Brandenburg verharrt mit SPD-Innenminister Schröter immer noch im rot-roten Dornröschenschlaf, wenn es um die konsequente Abschiebung dieser gefährlichen, meist islamistischen Großfamilien geht. Diese Familien kommen aus sicheren Ländern, denn sie sind zumeist über andere EU-Staaten eingereist. Es gibt kaum Asylgründe. Es gibt aber genug Gründe, diese Personen schnell abzuschieben, bevor sich kriminelle Parallelgesellschaften bilden. Tun sie endlich etwas, Herr Schröter!“

http://afd-fraktion-brandenburg.de/kriminelle-tschetschenen-innenminister-schroeter-muss-endlich-konsequent-abschieben/

https://www.welt.de/politik/deutschland/article174444886/Organisierte-Kriminalitaet-BKA-warnt-vor-Ausbreitung-tschetschenischer-Banden.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

%d Bloggern gefällt das: