Alternative für Deutschland

Grundsteinlegung für das neue Hortgebäude in Zossen

Zossen, AfD Fraktion. In unserer Funktion als Stadtverordnete durften wir am Dienstag zu früher Stunde an der Grundsteinlegung für den Hort in Zossen im alten FDGB Gebäude teilnehmen. Die Kinder der Kita- und Hortgruppen hatten Dinge gebastelt und geschrieben, die in der sogenannten Zeitkapsel für die Nachwelt im Boden versenkt wurden. Beeindruckt hat uns, dass auf Masken, die beschriftet worden waren, zu lesen war, „Masken sind scheiße“ und ähnliche Statements. Die Kinder berichteten uns, dass sie im Rahmen der Maskenpflicht schlecht Luft bekommen hätten. Was tun unsere Regierung und unsere Politiker den Jüngsten der Gesellschaft an? Aber auch für Fröhlichkeit und Optimismus blieb natürlich genug Platz! Die Kinder wünschen sich für die neuen Räumlichkeiten beispielsweise einen Ort für ihr Aquarium und im Außenbereich einen sogenannten „Fußballkäfig“ und eine asphaltierte Fläche, um Racer zu fahren. Ein kleines .Mädchen erzählte, dass die Jungs den Fußball so hoch schießen können, dass er schon mal auf die Straße fiele. In dem Zusammenhang sollte der auf der sogenannten Festwiese genau gegenüber vom Hort angedachte neue Vollsortimenter noch einmal überdacht werden. Denn mit Sicherheit würde dieser den Autoverkehr erheblich vergrößern. Wir hoffen, dass die Bauarbeiten schnell voran gehen, und die heutige Baustelle sich möglichst bald nach der Fertigstellung mit Kinderlachen füllt! [MLe]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × 2 =